Jugendparlament

Jugendparlamente bzw. Jugendgemeinderäte werden demokratisch von 16 – 18 jährigen Jugendlichen einer Gemeinde gewählt und vertreten die Interessen dieser Altersgruppe auf politischer Ebene.

Das Jugendparlament wird durch die Gemeinde bei Planungen, die jugendliche Interessen betreffen, mit einbezogen. Hierbei handelt es sich bspw. um Planungen, die sich auf Radwege-, Freizeitanlagen- oder Spielplatzgestaltungen beziehen.

Jugendparlamente können oft auch selbst Anträge an Politiker stellen. Manchmal steht dem Jugendgemeinderat sogar ein eigener Etat zur Projektinitiierung zur Verfügung.Jugendparlamentsmitglieder sind ehrenamtlich tätig und in der Regel nicht parteigebunden.

Der Wahlzyklus kann frei gesetzt werden, meist beträgt die Legislaturperiode zwei Jahre.
Die Mitglieder des Jugendparlaments haben gemäß ihrer Satzung die Pflicht sich regelmäßig zu treffen (alle 3 Monate), um über die Belange der Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde zu diskutieren.
Das Ehrenamt sollte bei Wahl für die Dauer der Amtszeit aktiv ausgeführt werden.

Du findest die Idee Jugendparlament gut und willst dabei sein?

Dann melde Dich direkt über unser Kontaktformular!